Was ist der Bono Iacobus?

Wandern Sie. Erleben Sie. Ruhen Sie aus

Seit der Entdeckung der Grabstätte des Apostels Jakobus, Anfang des neunten Jahrhunderts, begehen Pilger aus der ganzen Welt den Jakobsweg, „El Camino de Santiago“. Zwölf Jahrhunderte lang strömten die Menschen zum Jakobsgrab in Santiago de Compostela in Spanien. Ihr Zusammentreffen fördert bis heute das Aufkommen einer offenen Kultur, den Austausch von Ideen und neue soziale Netze.

Neben der spirituellen Erfahrung und dem Kennenlernen von Menschen aus allen Nationen, die auf dem Jakobsweg pilgern, gibt es oft auch Probleme mit der Planung der Pilgerreise.

Wo werde ich schlafen? Wo kann ich essen? Was kann ich besichtigen?

Diese Fragen können ganz einfach mit dem „Bono Iacobus“ gelöst werden.

Der so genannte „Jakobsgutschein“ ist ein eigens für den Jakobsweg entwickelter Service des Fremdensverkehrsamtes von Galicien ´Turgalicia´. Mit ihm erwerben Pilger ein kostengünstiges Paket, in dem Übernachtungen, Verpflegung und, optional, Transfer von den Ferienlandhäusern bis zum Anfang und Ende jeder Etappe im Auto enthalten sind.

Es gibt 7 verschiedene historische Wege, die seit Jahrhunderten zum Jakobsgrab nach Santiago de Compostela führen. Aktuell umfasst der Bonus Iacobus folgende 4 Routen:

Fisterra-Muxía, französischer Weg, Silberweg, und portugiesischer Weg. mehr...